stecklinge_rosen_main

Es gibt mehrere Methoden Stecklinge von Rosen zu ziehen, doch ich finde die erfolgsversprechende ist mit Kartoffeln. Sie haben genau die Richtige Menge an Nährstoffen und Feuchtigkeit für Rosenstecklinge um super Wurzeln zu schlagen. Wenn du eine besondere Rose im Garten hast und eine zweite oder dritte haben möchtest die genauso schön wächst, dann ist diese Anleitung genau das richtige für dich! Es ist selbst für Anfänger leicht genug und genau das richtige für jeden der nur ein kleines Budget hat.

Obwohl du zu jeder Jahreszeit Rosenstecklinge ziehen kannst, ist es besser auf kälteres Wetter zu warten.

 stecklinge_rosen_1Schneide ein 20cm großes Stück eines gesunden Rosentriebs in einem 45 Grad Winkel ab. Die Klinge sollte unbedingt sauber und steril sein! Verarbeite den Steckling sofort weiter. Du kannst Rosenstecklinge auch für kurze Zeit in einen Behälter mit Eis stecken und später weitermachen.

stecklinge_rosen_2Schnipsel tote Knospen ab, sowie alle Blätter bis zu den ersten ganz oben.

stecklinge_rosen_3Danach fülle einen mittelgroßen Topf mit guter Erde, bewässere sie leicht.

stecklinge_rosen_4Nimm einen Schraubenzieher, oder etwas anderes mit dem gleichen Durchmesser wie dein Rosenstiel, und bohre ein Loch bis in die Mitte der Kartoffel.

stecklinge_rosen_5Stecke die Schnittwunde in ein Bewurzelungshormon, es ist egal ob es in Pulver oder Flüssigform ist.

stecklinge_rosen_6Ein Loch für die Kartoffel im Topf graben.

stecklinge_rosen_7Kartoffel in das Loch geben und mit Erde komplett abdecken, sodass nur noch der Steckling zu sehen ist.

stecklinge_rosen_8Den Steckling mit einer durchsichtigen Plastikflasche abdecken um so ein kleines Gewächshaus zu simulieren. Schneide einfach den unteren und oberen Teil der Plastikflasche ab und stecke sie so tief in die Erde dass sie nicht mehr verrutscht.

stecklinge_rosen_9Stelle den Topf an eine warme Stelle mit indirektem Sonnenlicht. Entferne die Flasche jeden Tag für ein paar Minuten damit der Steckling atmen kann und halte die Erde feucht.

stecklinge_rosen_10Nach 10 Tagen kannst du versuchen leicht an dem Steckling zu ziehen, wenn du einen Wiederstand spürst haben sich die Wurzeln entwickelt.

stecklinge_rosen_11Stelle den Topf, ohne die Flasche, an einen Platz mit viel Licht damit der Steckling anfangen kann zu wachsen und abzuhärten. Die Erde immer noch feucht halten.

stecklinge_rosen_12Den Steckling abhärten indem du ihn jeden Tag ein paar Stunden raus stellst, durch die Temperaturveränderungen härtet er ab. Vermeide direktes Sonnenlicht und die Erde feucht halten.

stecklinge_rosen_13Nach einer Woche abhärten kannst du den Steckling in deinen Garten verpflanzen.

Viel Glück!